Narva - Die Aliens leben am Rand von Europa
Narva - Die Aliens leben am Rand von Europa
 Mit dem grauen Pass der Staatenlosen (Alien‘s Passport) steht ihnen die Welt offen, den ehemaligen Bewohnern der Sovietunion in Estland. Besonders in Narva ist die Dichte der ethnischen Russen ohne Staatszugehörigkeit besonders hoch. Hier, ganz im Nordosten Estlands und damit gleichzeitig der EU, trennt der Fluss Narva die ehemalige Energiemetropole in zwei Teile, das estnische Narva und das russische Iwangorod. Wer sind die Menschen in dieser Stadt, was ist übrig vom Industriezentrum und wie steht man zu seinen Nachbarn, die „nur“ einen Gang über die Grenze entfernt sind?

Mit dem grauen Pass der Staatenlosen (Alien‘s Passport) steht ihnen die Welt offen, den ehemaligen Bewohnern der Sovietunion in Estland. Besonders in Narva ist die Dichte der ethnischen Russen ohne Staatszugehörigkeit besonders hoch. Hier, ganz im Nordosten Estlands und damit gleichzeitig der EU, trennt der Fluss Narva die ehemalige Energiemetropole in zwei Teile, das estnische Narva und das russische Iwangorod. Wer sind die Menschen in dieser Stadt, was ist übrig vom Industriezentrum und wie steht man zu seinen Nachbarn, die „nur“ einen Gang über die Grenze entfernt sind?

_MG_7772Narva_09-16.jpg
_MG_7736Narva_09-16.jpg
_MG_8184Narva2016.jpg
_MG_8023Narva_09-16.jpg
_MG_8210Narva_09-16.jpg
_MG_7814Narva2016.jpg
_MG_7462Narva2016.jpg
_MG_7532Narva_09-16.jpg
_MG_7942Narva2016.jpg
_MG_7915Narva2016.jpg
_MG_7931Narva_09-16.jpg
_R050844Narva2016.jpg
Narva - Die Aliens leben am Rand von Europa
 Mit dem grauen Pass der Staatenlosen (Alien‘s Passport) steht ihnen die Welt offen, den ehemaligen Bewohnern der Sovietunion in Estland. Besonders in Narva ist die Dichte der ethnischen Russen ohne Staatszugehörigkeit besonders hoch. Hier, ganz im Nordosten Estlands und damit gleichzeitig der EU, trennt der Fluss Narva die ehemalige Energiemetropole in zwei Teile, das estnische Narva und das russische Iwangorod. Wer sind die Menschen in dieser Stadt, was ist übrig vom Industriezentrum und wie steht man zu seinen Nachbarn, die „nur“ einen Gang über die Grenze entfernt sind?
_MG_7772Narva_09-16.jpg
_MG_7736Narva_09-16.jpg
_MG_8184Narva2016.jpg
_MG_8023Narva_09-16.jpg
_MG_8210Narva_09-16.jpg
_MG_7814Narva2016.jpg
_MG_7462Narva2016.jpg
_MG_7532Narva_09-16.jpg
_MG_7942Narva2016.jpg
_MG_7915Narva2016.jpg
_MG_7931Narva_09-16.jpg
_R050844Narva2016.jpg
Narva - Die Aliens leben am Rand von Europa

Mit dem grauen Pass der Staatenlosen (Alien‘s Passport) steht ihnen die Welt offen, den ehemaligen Bewohnern der Sovietunion in Estland. Besonders in Narva ist die Dichte der ethnischen Russen ohne Staatszugehörigkeit besonders hoch. Hier, ganz im Nordosten Estlands und damit gleichzeitig der EU, trennt der Fluss Narva die ehemalige Energiemetropole in zwei Teile, das estnische Narva und das russische Iwangorod. Wer sind die Menschen in dieser Stadt, was ist übrig vom Industriezentrum und wie steht man zu seinen Nachbarn, die „nur“ einen Gang über die Grenze entfernt sind?

show thumbnails